ÜBER UNS

Die Geschichte hinter hej barn

hej barn Gründer Benjamin Kruse
hej,

ich bin Benny, der Gründer von hej barn.

Geboren 1987 im schönen Schleswig-Holstein.
Stolzer, 7-facher Onkel.
Wohnhaft: Hamburg
Zweite Heimat: Schweden

Kreativer Querdenker, gelernter Mediengestalter & kaufmännischer Assistent, ehemaliger Musikproduzent und DJ.

Anfang 2017 habe ich hej barn gegründet und meinen Job als Grafiker dafür an den Nagel gehängt um mich komplett auf mein Babymodelabel zu konzentrieren.

Es war einmal…

Wie ich als 7-facher Onkel Krabbelschuhe für mich entdeckte

Alles fing mit der Geburt meiner sieben Nichten und Neffen an.

Als modeinteressierter Onkel durchsuchte ich stundenlang das Internet nach cooler Babybekleidung als Geschenk zur Geburt meiner Nichten und Neffen. Dabei fiel mir jedes mal auf, dass Babybekleidung oft quietsch bunt und überladen ist. Bunte, wilde Muster und Tiermotive gab es auf fast jedem Kleidungsstück. Was jedoch fehlte war schlichte, hochwertige Babybekleidung.

Der Kauf der ersten Krabbelschuhe

Da war er also, der Schlüsselmoment, als ich das erste mal Krabbelschuhe kaufen wollte. Die Auswahl war zwar riesig, es fehlte jedoch an schlichten Designs mit schönen Farbkombinationen, die leicht zu kombinieren sind.

Die Krabbelschuhe ließen mich nicht mehr los

Der Gedanke an die Krabbelschuhe ließ mich einfach nicht mehr los. Ganze 3 Jahre lang fuhr die Idee eines eigenen, skandinavisch inspirierten Babymodelabels Achterbahn in meinem Kopf.

Anfang 2017 nahm ich allen Mut zusammen und ging auf volles Risiko. Ich kündigte meine Festanstellung als Grafiker und stürzte mich in das Abenteuer „Krabbelschuhe“.

Ganze 1,5 Jahre habe ich damit verbracht, nach einer passenden Näherei für meine Krabbelschuhe zu suchen. Ich wollte keine Kompromisse bei der Qualität und der Herstellung eingehen. Anfang 2018 fand ich sie endlich. Eine kleine Näherei in Polen, mit jahrelanger Erfahrung in der Herstellung von Krabbelschuhen, näht seitdem unsere Schuhe in liebevoller Handarbeit.

Woher kommt der Name „hej barn“?
Und was hat er mit Schweden zu tun?

Schweden ist meine zweite Heimat. Von Geburt an verbrachte ich so gut wie jedes Jahr meinen Urlaub mit meinen Eltern in ein und demselben Holzhaus. Mitten in der Natur, fernab vom Stadtleben an dem wunderschönen See namens Fegen.

Das Land hat mich persönlich stark geprägt. Ich liebe das schlichte skandinavische Design. In Schweden ist weniger mehr. Qualität und Nachhaltigkeit stehen hier an erster Stelle. Diese Werte liebe und lebe ich und sie fließen in mein tägliches Arbeiten ein. Schweden und der schwedische Lebensstil bilden die DNA von hej barn.

Der Name „hej barn“ kommt aus dem Schwedischen und bedeutet „Hallo Kind“. Ich möchte mit meinem Babymodelabel jedes Kind auf der Welt willkommen heißen.